Testen von logcheck-Regeln

No Comments »

Ich habe im Blog schon das ein oder andere Mal über logcheck und ein paar Regeln geschrieben. Die Frage ist aber nun, wie testet man solche Regeln und wohin schreibt man selbst angepasste Regeln?
Read the rest of this entry

flattr this!


Waffen nach Kurdistan

No Comments »

… ich glaube, wir treten uns und vor allem unseren “Türkischen Partnern” einen recht großen Nagel in den Fuß ein.

Man kann keinen Frieden schaffen, in dem man Kriegsspielzeug liefern. Frieden schafft man, in dem man das Spielzeug vernichtet.

flattr this!


Happy Birthday, Debian

No Comments »

Happy Birthday, Debian.

flattr this!


Bad Bank nicht ganz so böse … oder

No Comments »

Bund und Länder profitierten von der Entwicklung der Bad Banks FMS Wertmanagement und Erste Abwicklungsanstalt , in die die toxischen Wertpapiere und Kredite der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate und der WestLB ausgelagert wurden. Ein Teil davon konnte verkauft werden, weil Finanzinvestoren mit großem Risikoappetit mit dem Abflauen der Krise auf den Markt zurückgekehrt sind. Dadurch konnte die Bilanzsumme geschrumpft und der Schuldenstand reduziert werden.

(via FAZ)

Sollte das einem zu denken geben? Der Staat kauft den Zockern ihren Ramsch ab, verfrachtet es in eine Bad Bank und verkauft den Kram dann wieder an die Zocker als sie feststellten, dass es gar nicht mehr so gefährlich ist…?

flattr this!


Antisemetismus, Judentum und Israel

No Comments »

Ich muss mal einen großen Teil kopieren:

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, hat nun gegenüber dem englischen “Guardian” einen heiklen Vergleich gezogen. “Das ist die schlimmste Zeit seit der Nazi-Ära”, sagte er. “Auf den Straßen hört man Dinge wie ‘die Juden sollten vergast werden’, ‘die Juden sollten verbrannt werden’ – so etwas gab es in Deutschland seit Jahrzehnten nicht.”

Graumann sagte weiter: “Jeder, der solche Sprüche macht, kritisiert nicht die Politik Israels – das ist purer Hass gegen Juden: nichts anderes.” Allerdings fügte er hinzu: “Das ist nicht nur ein deutsches Phänomen.”

In den vergangenen Wochen hatte es mehrere antisemitische Vorfälle in Deutschland gegeben. Unter anderem wurde ein Molotowcocktail auf eine Synagoge in Wuppertal geworfen. Auch bei propalästinensischen Demonstrationen sind immer wieder antisemitische Parolen zu hören.

Zentralratschef Graumann hatte schon vor einigen Tagen die fehlende Unterstützung der deutschen Zivilgesellschaft bemängelt. “Warum gibt es keine Welle der Solidarität mit uns Juden angesichts der Welle von Antisemitismus?”

(via SpOn)

Nun mir ist das auch aufgefallen und auch an mir. Es ist einfach verdammt schwer zu unterscheiden, was ist Israel als Staat und was ist Judentum als Religion. Dazu kommt, dass auch in der Kommunikation gerne Israel mit Judentum gleich gesetzt wird — insbesondere bei “jüdischer” Kommunikation. Das vereinfacht die Sache nicht unbedingt. Dann wird fast automatisch im unbedachten Wort die Juden = Israel … auch wenn das falsch ist. Ist Israel ja eigentlich ein Vielvölkerstaat mit einer Mengen an Religionen ist — auch wen das Judentum in all seinen Ausprägungen sicher die Hauptreligion ist.

Ich für meinen Teil finde die Aktionen von Israel als Staat gelinde gesagt Scheiße. Sie sollten alles dafür tun, mit den Nachbarn gemeinsam zu leben. Gleiches gilt natürlich für die idiotischen Nachbarn, die halt bei jeder Gelegenheit den Holocaust predigen. Macht man aber nicht, weil irgendwie Rache und Lebensraum und ‘Auge und Auge, Zahn um Zahn’. Ist Unsinn. Idiotisch halt. Man setzt sich zusammen und isst lecker Hummus und legt die alten Streitigkeiten für eine gemeinsame Zukunft zur Seite. Mit Blick auf den Wasserstand im See Genezareth tut das auch dringend Not.

Gegen das Judentum andererseits habe ich nichts. Es ist mir schlicht egal. Egal, wie die Religion eines jede Anderen auch. Das ist private Sache. Dabei möchte ich nicht stören und dabei soll ein jeder auch nicht gestört werden.

flattr this!


Mein Blutdruck und die Kornkammer der Sowjetunion

No Comments »

Ich weiß nicht, was mich aktuell am meisten stört: Der ständige Vorwurf, dass Russland und voran Putin an den Problemen in der Ostukraine allein und ausschließlich und für immer Schuld trägt oder das konsequent der Name des Landes falsch ausgesprochen wird.

Das Land heißt ukʀaˈiːnə (Україна laut eigene Schreibweise) … kommt nach WP vom slawischen ukraina. Wenn man sich es im Russischen oder Tschechischen (hranice mit Präposition u) ansieht, erkennt man das auch.
Das ist keine Eierfarm, dass bedeutet Grenzgebiet oder so etwas wie an der Grenze. Nämlich das Grenzgebiet von/zu Russland.

Aber ich weiß, wie ich das Problem löse: Ich nehme alle die uˈkʀaɪ̯nə sagen einfach nicht mehr Ernst

flattr this!


Die anderen!!eins!!elf!!!

No Comments »

Es könnte der wohl bisher größte Datendiebstahl im Internet sein: Über eine Milliarde Datensätze mit Nutzernamen und Passwörtern soll eine Hacker-Gruppe-aus Russland erbeutet haben.

(via Deutschlandfunk)

Für die einen ist es ein Hackerangriff … wahrscheinlich des russischen Geheimdienstes, von Putin persönlich ausgeführt …. für die anderen sind solche Größenordnungen tägliches Brot und Sicherung des Friedens vor Terror …

Nur noch mal zu Erinnerung: Wir werden seit Jahren von der US-Amerikanischen Seite so massiv ausgespäht, so dass ein paar 10er Potenzen an kopierten Logins und anderen Daten da gar nicht auffällt.

flattr this!


Kalte Progression

1 Comment »

Da surft man so durchs Netz und muss feststellen, dass sie mal wieder durchs Dorf getrieben wird, diese Sau mit Namen “Kalte Progression” — zu einem Teil wahrscheinlich nicht ganz unberechtigt. Steigt doch — bei fehlender Anpassung der Sätze — bei einer Inflation (und einer darauf folgenden Anpassung des Lohns/Gehalts) die durchschnittliche Steuerlast des normalen Bürgers an, obwohl seine Kaufkraft nicht steigt. Er erleidet also sogar einen Kaufkraftverlust.

Aber spannend finde ich, dass eine Sache bei der Diskussion schön vergessen wird: Die Beitragsbemessungsgrenze. Diese sorgt nämlich dafür, dass ab einem bestimmten Einkommen, die prozentualen Zahlungen an die Sozialsysteme wieder sinken. Dies dürfte die Steigerung der Einkommenssteuer durch die Progression mehr als nur ausgleichen und verletzt dabei, zumindest nach meinem empfinden, das Solidaritätsprinzip, wobei der Stärkere dem Schwächeren zur Seite steht.

Fairer Weise muss man dazu sagen, dass der Satz immer wieder angepasst wird. Aber schon die alleine Anwesenheit einer solche Grenze halte ich persönlich für falsch.

flattr this!


Muss man sich mal vorstellen

No Comments »

Da sorgt ein Hedgefond eines amerikanischen Politikers in Zusammenarbeit mit einem Landgericht mit ein paar Ramschwertpapieren, dass Argentinien, ein Land mit 40 Mio Einwohnern, mal wieder Insolvent ist. Tolles System haben wir da.

flattr this!


Wo ist gleich der Unterschied zu “Unrechtsstaaten” wie China

No Comments »

… frage ich mich, wenn ich so etwas lese:

Der britische Geheimdienst GCHQ kann mit eigenen Programmen Inhalte im Internet beeinflussen. So besitze die Organisation etwa die Fähigkeiten, Online-Abstimmungen und Klickzahlen zu manipulieren, das Netz mit Propaganda zu fluten sowie Inhalte auf Videoplattformen zu zensieren.

(via SpOn)

Ich mein, es ist klar, dass man in sozialen Medien mit ein wenig Geld und Manpower, viel anrichten kann. Wenn man dann noch die Kontrolle über ein wenig Infrastruktur hat, kann man natürlich Meinungsäußerungen steuern. Aber im Ernst: Was unterscheidet uns damit von Staaten wie China, die wir genau dafür kritisieren? vielleicht, dass sie es weniger Subtil und im Hintergrund machen.

flattr this!