Stille Updates

Bin ich eigentlich der Einzige, der Bedenken hat, wenn man so etwas liest:

Mit Firefox 15 verbessert Mozilla den Update-Prozess des Browsers, so dass Nutzer den Wechsel auf neue Versionen in Zukunft kaum noch bemerken sollten: Neue Versionen lädt Firefox künftig im Hintergrund herunter und wendet sie an, während der Browser weiterläuft. Wird der Browser neu gestartet, startet dann die neue Version, ohne dass ein Update-Dialog erscheint, wie es derzeit der Fall ist.

(golem.de)

Gut. Ich verstehe, dass $Nnutzer möglichst wenig Aufwand haben will, wenn er die neuste Version bekommen möchte. Aber ungefragt Updates einspielen…. aber ihm komplett zu entmündigen? Geht’s noch? Kann ich mir doch gleich einen angebissenen Apfel kaufen.

Wer sagt mir denn, dass dann nicht einfach ungefragt auch der Staatstrojaner mit installiert wird oder eine fehlerhafte Version durch ein Versehen verteilt wird? Wie soll man Bugs reproduzieren können, wenn man ständig unterm Hintern die Version geändert bekommt?

Naja. Midori FTW.

flattr this!