Archive for the ‘Essen & Trinken’ Category

Problemlösung: The Möbius way

No Comments »

Es gibt so tägliche Probleme, die einen ständig und immer herausfordern, nicht Amok zu laufen. Die Sache mit dem Marmeladentoast und der falschen Seite am Morgen ist sicher so eines. Beetlebum hat die Lösung dafür…

Flattr this!


Spinatauflauf für fixe Hände

No Comments »

Ab und an überkommt es schon einmal und wir werfen ein paar Sachen die wir in der Küche finden zusammen. Das letzte Mal ist ein gar nicht mal übler Spinatauflauf dabei heraus gekommen
Spinatauflauf

Das Rezept dazu ist recht einfach. Man braucht dazu:

  • ca. 500gr Nudeln
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Sahne
  • 200-300gr Emmentaler
  • Feta
  • 500 gr. Spinat
  • 1. Dose Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Tabasco, Curry, Muskat, Salz, Pfeffer je nach Geschmack

Die Zubereitung ist wesentlich schwieriger:
Zwiebeln kurz in einer Pfanne glasig werden lassen. Die Nudel bißfest kochen und eine Schicht in der Auflaufform verteilen. Darüber den Spinat, der mit den Tomaten, den Zwiebeln, Knoblauch Tabasco und den anderen Gewürzen nach Geschmack angerührt wurde verteilen und wieder mit Nudeln überdecken. Darüber werden dann der Schmand und die Sahne gegen und schließlich alles mit Emmentaler und je nach Geschmack mit etwas Feta zugedeckt. Und nichts wie ab in den Ofen für ca. 20 bis 30min bei ca. 180°, so dass der Käse schon geschmolzen und eine gesunde Farbe bekommen hat. Je nach Form und Ofen unterscheidet sich das natürlich. Also Mut zum Risiko :D

Sehr gut hat sich bei uns noch ein bisschen Basilikum im Spinat gemacht sowie die Zwiebel mit ein wenig Zucker leicht zu karamelisieren. Auch kann man noch etwas Tomatenmark aus der Tube für den Spinat nehmen, wenn es noch nicht fruchtig genug ist.

Flattr this!


Quarkstollen fix selbst gemacht

No Comments »

Entgegen den Rezepten, die es bei gb regelmäßig gibt, mag ich es einfach und direkt. So wie der Bauernquarkstollen hier:
Striezel auf Blech
Ideal zum lange aufheben, mit in den Wald/Garten/* nehmen, ditschen oder mit Marmelade bestreichen und vorallem schnell und einfach gemacht. Was braucht man dafür:

  • 500g Quark
  • 300g Zucker
  • 1kg Mehl
  • 2 Backpulver
  • 1 Tüte Rosinen (je nach Geschmack)
  • 1 Pkg. Zitronat
  • 4 Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Sahna

Die Sahna schmelzen lassen, den Zucker sowie die anderen Zutaten hinzugeben und zu einem Teig in einer Schüssel ordentlich verkneten. Danach wird der Teig dann in einem Stück auf ein vorher eingefettetes Blech gelegt und leicht mit einem Messer auf der ober Seite eingeschnitten. Dabei sollte der Teig nicht übermäßig breit gedrückt werden, da er beim Backen noch ein wenig nach den Seiten fließt. Danach dann für ca. 1h in den ~180° warmen Ofen auf die mittlere Schiene. Er ist fertig, wenn er schön gold-braun ist (so wie auf dem Bild) und bei der Stechprobe kein Teig mehr haften bleibt. Je nach Ofen und kosmischer Strahlung kann das auch mal nach 50min oder nach 80min soweit. Fertig.

Klar könnte man jetzt noch mit Butter und Puderzucker alles noch ein bisschen schön machen. Aber hey, schmecken tut es auch so ….

Flattr this!


Neues aus dem Trinksport: Wodka ist besser als Bourbon

No Comments »

Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, das Wodka besser verträglich als Bourbon ist. Der Grund scheint in den Stoffen zu liegen, die zusätzlich im Whisky enthalten sind und am nächsten Morgen zu einem schlimmeren Kater führen können:

Update: Ich wurde darauf hingewiesen, das Bourbon kein Whisky, sondern Whiskey sein soll. Da mir das auf Grund der Neigung zu Pflaumen- und Kartoffelproduktion (na gut, ein paar Ausnahmen gibt es da ja) grundsätzlich egal ist, soll es hier nur erwähnt werden. Korrigiert wird es nicht.

Flattr this!